leider gibt es auch eine dunkle Seite an mir, denn ich bin seid ca. 1 1/2 Jahren massiv essgestört. Bitte versteht das nicht falsch, ich mach es nicht aus Trendgründen. Ich habe mal irgendwas jenseits der 80kg gewogen und vor 2 jahren mit einer Diät angefangen, welche dann wohl leider ausgeatet ist. Ich habe immer noch diese Probleme und seh auch momentan noch keine Aussicht davon weg zu kommen. Ich habe Phasen, in denen ich teilweise 2-3Wochen nichts esse und nur faste. Ich weiß das es nicht  gut ist und das sowas schadet, nur leider kann ich nicht anders, wenn ich unter Streß stehe oder einfach ziemlich down bin. Durch den Druck der bevorstehenden Abschlussprüfung, sowie nicht zu wissen ob ich nach der Ausbildung übernommen werde, fördert die Genesung nicht wirklich.

 Hier möchte ich festhalten, wie es in dieser Hinsicht so verläuft. Ich habe eine Extraseite angelegt, da ich eigentlich nicht mehr möchte, das das Ganze mein Leben bestimmt, das sich nicht immer alles darum dreht.

15.02.08 - oh man war das ein Scheiß-Tag aber ohne Schmarn ehrlich. Das ich aus Streß mal wieder Tagelang nichts gegessen hatte, hat meine Freundin/Mit-Azubine natürlich voll mitbekommen. In der Schule hat sie mich dann so lange voll gelabert, das ich aus Trotz einfach irgendwas in mich reingestopft habe. Anfangs hat sie wirklich versucht ernsthaft mit mir darüber zu reden nur dann wendete es sich immer mehr in Vorwürfe und auf sowas reagier ich leider sehr sehr trotzig und genau mit dem Gegenteil was ich eigentlich machen soll. Also habe ich mich dann gestern Abend zur Krönung noch mit Abführmitteln vollgestopft und mir mal wieder geschworen NIE NIE WIEDER was zu Essen ....

19.02.2008 So und nach einem ganz schrecklichen Wochenende ist es mal wieder der 2. Tag an dem ich faste. Diesmal aber gewollt, ich kann leider nicht anders. Essen geht bei mir einfach nicht. Egal was ich esse ich habe Schuldgefühle und will das alles so schnell wie nur eben möglich raus kommt. In maßen essen geht auch überhaupt nicht - dann bekomm ich einen ganz schlimmen Fressanfall.  Ich kann nur essen, essen, essen oder eben wirklich garrnichts essen.

 

23.02.2008 Furchtbar ganz ganz furchtbar war das Wochenende. Da habe ich versucht am Donnerstag einigermaßen normal zu essen und was passiert?? Ganz genau ich stopfe alles in mich rein was ich gekauft habe. Echt einfach alles. das ist doch echt nicht normal ehrlich nicht. Ich habe versucht im Büro was zu essen, gutund schön. Habe mir meine 2 Knäckebrote mit Gurke zurecht gemacht und was mach ich hohle Frucht??? - Seh mich bei jedem Bissen um, ob es auch ja niemand sieht. Als meine Freundin ins Büro kam hab ich Zettel und irgendwelche Ausdrucke über das Essen geworfen, damit sie das auch ja nicht sieht. Ich habe mich geschämt zu essen. Dabei wollte ich eigentlich das es jemand sieht, weil sie dann endlich aufhören Fragen zu stellen. Ging wohl ordentlich in die Hose würd ich sagen. Mein Wochenende war dementsprechend sehr bescheiden und ich habe mal wieder Unmengen von Abführmitteln genommen. Und heute auch schon als Zusatz dann 1 1/2 Std rad gefahren. ..... das bleibt jetzt ohne Kommentar, denn der würde nur lauten "krank" und das will ich mir grad nicht eingestehen.